19.10.2019 - 06:57 Uhr
  ·   Boßeln der Gemeindejugendfeuerwehr in Bisperode (12.10.2019)    ·   Die Löschkids vom Ith zu Besuch bei der FF Harderode (30.08.2019)    ·   Kreissternmarsch in Hameln (28.09.2019)  
 
JHV FF Behrensen und JF Behrensen
 
Datum: 04.01.2019 | 19:00
Einsatzart:Versammlungen / Sitzungen
Einsatzort:DGH Behrensen
Ortswehr(en):FF Behrensen JF Behrensen
 
 

(drucken)
 
(1 Fotos)
 
(Karte)
 
(1265 Klicks)
 
(Facebook)
 

Wilhelm Rose (FF Behrensen):
Freiwillige Feuerwehr Behrensen freut sich über Zuwachs
Benjamin Böttner als stellvertretender Ortsbrandmeister wiedergewählt

Ortsbrandmeister Detlev Fuhrmann konnte im vollen Dorfgemeinschaftshaus viele Ehrengäste und neue Mitglieder zur Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Behrensen begrüßen.Wie schon in den letzten Jahren war die Versammlung wieder drei in eins:Feuerwehr, Jugendfeuerwehr und Förderverein.Zunächst berichtet die Jugendfeuerwehr:Wir haben mit unseren 10 Mitglieder, 7 Mädchen und 3 Jungen insgesamt 1016 Stunden geleistet.Bei den Gemeindewettbewerben wurde Platz 3 belegt und auf Kreisebene Platz 8. Weitere Höhepunkte waren die Hamburgfahrt und das Pfingstzeltlager in Coppenbrügge.Kreisjugendfeuerwehrwart Thomas Kurbgeweit lobte die guten Leistungen.Sein besonderer Dank galt dem Jugendwart und seinen Unterstützern.Die stellv. Gemeindejugendfeuerwehrwartin Tamara Kasten und der stellv. Gemeindejugendfeuerwehrwart Jörg Bertram hoffen auf viel Nachwuchs für die Jugendfeuerwehr aus den Reihen der 37 Mitglieder der Kinderfeuerwehren im Flecken Coppenbrügge.Ortsbrandmeister Fuhrmann ist stolz auf seine Jugendfeuerwehrabteilung:Ein tolles Team - jetzt auch mit der Unterstützung von Katharina Brunkow.

Der Förderverein hat die Einsatzabteilung mit einem hohen Betrag für weitere Ausrüstung unterstützt erläutert Kassenwart Rainer Kuppinger.Seine Kassenführung war wie immer sehr ordentlich und korrekt bestätigten die Kassenprüfer Eckhardt Gruppe und Dieter Lücke.
Unsere Feuerwehr hat 24 Mitglieder in der Einsatzabteilung, 17 Mitglieder in der Senioren-Abteilung sowie 10 Jugendfeuerwehr-Mitglieder,so Ortsbrandmeister Fuhrmann. Wir haben in 2018 über 2500 Stunden im Sinne der Feuerwehraufgaben geleistet.Darunter vielen drei Brandeinsätze und drei Technische Hilfeleistungen.Unser schwierigster Einsatz war jener mit der Kreisfeuerwehrbereitschaft Ost beim Moorbrand in Meppen.Unübersichtliches Gelände,schlechte Wege,Qualm und Munitionsreste resümierte der stellv. Ortsbrandmeister Benjamin Böttner.
Öffentlichkeitsarbeit und Kameradschaftspflege sind ebenso wichtige Aufgaben einer Ortsfeuerwehr.Da kein Festwirt für unser 110 jähriges Jubiläum in 2018 gefunden werden konnte, gab es zunächst das Osterfeuer, klein aber fein, am Feuerwehrhaus.Das Oktoberfest mit dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Bisperode übertraf dann aber alle Erwartungen.Der festliche geschmückte Hof Paulmann und das schöne Wetter lockten nicht nur Behrenser Bürger an.Unsere finnischen Freunde von der Feuerwehr aus Veikkola waren mit einer 8-köpfigen Delegation angereist.Im Gepäck hatten Sie nicht nur T-Shirts sondern auch einen Scheck für einen Defibrillator für Behrensen.
Die Wahlen zum stellv. Ortsbrandmeister leitete der stellv. Gemeindebrandmeister Marc-Oliver Tesch.Das Ergebnis war die einstimmige Wiederwahl von Benjamin Böttner.
Beförderungen und Ehrungen sind immer ein Hoch der Jahreshauptversammlung.
Gemeindebrandmeister Hagen Bruns beförderte Tamina Jurkat und Laura Beinling zu Feuerwehrfrauen.Jan Philipp Janssen,Stefan Schulz und Stephan Krause sind jetzt Feuerwehrmänner.Katarina Brunkow hat sich als Oberfeuerwehrfrau ihre ersten Sterne verdient.Jugendfeuerwehrwart Björn Meyer wurde zum Löschmeister befördert – ihn erkennt man jetzt an der neuen Mütze mit der rotsilbernen Kordel.Für 40 Jahre Mitgliedschaft in unserer Feuerwehr bedankte sich Ortbrandmeister Fuhrmann bei Susanne Renner,Iris Ridderbusch, Doris Gilbert und Peter Eikmeier mit einer Urkunde.
Kreisbrandmeister Frank Wöbbecke ehrte den Ehrengemeindebrandmeister und
Gemeindeseniorebeauftragten Werner Bugdrowitz mit dem Abzeichen des LFV Niedersachsen für 40-jährige Mitgliedschaft.Die Arbeit,die Werner Bugdrowitz jetzt nach seiner aktiven Feuerwehrzeit für die Seniorenabteilung leistet,ist besonders nennenswert.
Klaus Egly vom Ausschuss für Feuerschutz,Öffentliche Sicherheit und Ordnung lobte die gute Arbeit in den Ortsfeuerwehren.Zeige es sich doch gerade hier wie wichtig auch die kleinen Ortsfeuerwehren sind.Die stellv. Gemeindebürgermeisterin Taina Paulmann überbrachte Dank und Anerkennung von Rat und Verwaltung.Sie sprach den Kameradinnen und Kameraden Mut zu, um ihren oft schwierigen Dienst zu bewältigen: „Wenn Du strauchelst, weil dir die Arbeit zu schwer wird, möge die Erde tanzen, um dir das Gleichgewicht wiederzugeben.

 
Zurück
 
Zurück
 
 
  top