22.07.2019 - 05:13 Uhr
  ·   Die Löschkids vom Ith zu Besuch bei der FF Diedersen (21.06.2019)    ·   Bezirksjugendfeuerwehrwettbewerb in Bad Pyrmont (16.06.2019)    ·   Kreisjugendfeuerwehrwettbewerb in Bad Pyrmont (15.06.2019)  
 
JHV JF Dörpe/Marienau und FF Dörpe
 
Datum: 26.01.2019 | 19:00
Einsatzart:Versammlungen / Sitzungen
Einsatzort:Dörpe - Feuerwehrhaus
Ortswehr(en):FF Dörpe JF Dörpe/Marienau Musikzug Dörpe
 
 

(drucken)
 
(19 Fotos)
 
(Karte)
 
(5576 Klicks)
 
(Facebook)
 

Cord Pieper (Gemeindepressewart):
Neues Fahrzeug-Mitgliederentwicklung positiv
Mit musikalischer Unterstützung vom Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Dörpe eröffnete Ortsbrandmeister Niels Krückeberg die 94. Jahreshauptversammlung der Brandschützer aus Dörpe. Er konnte aus Rat und Verwaltung den Bürgermeister Hans-Ulrich Peschka, den stellv. Vorsitzenden des Ausschusses für Feuerschutz, Öffentliche Sicherheit und Ordnung Klaus Egly, den stellv. Ortsbürgermeister Ingo Mücke sowie von der Feuerwehr den stellv. Gemeindebrandmeister Cord Pieper, den stellv. Gemeindejugendfeuerwehrwart Jörg Bertram, Ehrenortsbrandmeister Bernd Gänger und den Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Marienau Bernd Lange begrüßen.
Besonders begrüßte Krückeberg allerdings die komplett anwesende Jugendfeuerwehr Dörpe/Marienau, die jährlich abwechselnd in Dörpe oder Marienau im Rahmen der Versammlung ihren Jahresrückblick abhält. Im Resümee der 15 Jugendlichen den Johannes Thinius vortrug wurden die zahlreichen Aktivitäten wie Zelten, ein Erste-Hilfe-Lehrgang, Wettbewerbe - stolzer 18. Platz bei den Kreiswettbewerben – Osterfeuer, Besichtigung der FTZ, Fackelumzug, Bosseltunier und die eigenen Feierlichkeiten zum 10 jährigen Bestehen hervorgehoben. Auch das Üben und die Abnahme der Jugendflammen, deren Verleihung der stellv. Gemeindejugendfeuerwehrwart Jörg Bertram vornahm, gehörten zu den Höhepunkten der Jugendabteilung in 2018. Jugendflamme I an Emma Lange, Tamara Burska und Nico Topf, Jugendflamme II an Fabienne Lange und Tassia Burska, Jugendflamme III an Lasse Altschwager, Leon Anderka, Felix Bruns, Tjark Burska und Johannes Thinius. Vorfreude herrscht bei den Kids auf die Hamburgfahrt ins Miniatur Wunderland mit anschließendem Schlittschuhlaufen, das Pfingstzeltlager in Lauenstein und das Feuerwehrfest in Marienau.

Hauptaugenmerk der 29 Aktiven und insgesamt 136 Mitglieder der Wehr so der Ortsbrandmeister war aber die offizielle Übergabe des neuen TSF der Firma BTG aus Görlitz am wohl kältesten Tag im März und wird wohl auch deswegen noch lange in Erinnerung bleiben.
Insgesamt zu 4 Hilfeleistungseinsätzen und 4 Übungen, darunter ein Einsatz zum Moorbrand nach Meppen, rückte die Einsatzabteilung aus. Renovierungsarbeiten im Unterrichtsraum und in der Fahrzeughalle sowie die aus dem Ort nicht mehr wegzudenkenden Veranstaltungen wie die Grünkohlwanderung, das Osterfeuer, die Dörper Wettbewerbe mit Dorffest aber auch die Hydrantenpflege gehörten zum abgelaufenem Jahr.
Ehrenortsbrandmeister Bernd Gänger berichtete von den Aktivitäten der 18 Senioren, die sämtliche Veranstaltungen - von Brauereibesichtigung in Detmold bis Wanderung der Gemeindesenioren in Dörpe – besuchten bzw. mit organisierten.
Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Dörpe besteht zurzeit aus 27 Musikern und hat in 2018 knapp 80 musikalische Zusammenkünfte absolviert, so Musikzugführer Michael Kämmerer. Hiervon waren 46 Übungsabende, 6 Platzkonzerte, 8 Ständchen, 9 Umzüge und 10 sonstige Veranstaltungen, das eiskalte Ständchen bei der Fahrzeugübergabe der FF Dörpe, der Osterumzug in Hameln, das Wittmuskonzert in Marienau, das Schützenfest in Hameln in Schliekers Brunnen, das Schützenfest in Hannover, die Festumzüge in Coppenbrügge und Herkensen, das Platzkonzert beim Schützenverein Coppenbrügge, die Konzerte beim Dorfgemeinschaftsfest in Dörpe, das Weihnachtsbaumkonzert in Dörpe, das Weihnachtsbaumschlagen der Dewezet in Hessisch Oldendorf sowie Ständchen zu verschiedenen Geburtstagen. Kämmerer bedankte sich bei den Musikern und beim Dirigenten Olaf Rose und begrüßt besonders den 94 jährigen ehemaligen Musiker Günther Meyer-Glaue auf der Versammlung.
Nach den Grußworten von Bürgermeister Hans-Ulrich Peschka, Ausschussmitglied Klaus Egly und dem stellv. Ortsbürgermeister Ingo Mücke beförderte Ortsbrandmeister Niels Krückeberg Kimberley Zerrfuchs zur Hauptfeuerwehrmusikerin und Moritz Stannehl zum Hauptfeuerwehrmusiker. Krückeberg selbst wurde vom stellv. Gemeindebrandmeister Cord Pieper zum Hauptlöschmeister befördert.

DEWEZET (Wir von hier) 07.02.2019:

Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Dörpe zieht Bilanz
„Musik, die Spaß macht“

„Musik, die Spaß macht“, so lautet das Motto des Musikzuges der FFW Dörpe.


Musikzugführer Michael Kämmerer begrüßte im Feuerwehrhaus, neben allen Musikerinnen und Musikern, auch den Ortsbrandmeister Niels Krückeberg und dessen Vertreter Jens Torsten Silex zur Jahreshauptversammlung.

82 Zusammenkünfte mit insgesamt 2727 Stunden Feuerwehrmusik, so lautet die Bilanz des 25-köpfigen Musikzuges für das Jahr 2018.

Schriftwart Uwe Schnurbusch erinnerte an die Konzerte beim Wittmusfest in Marienau, beim Deutschen Schützenverein Hameln, beim Dorfgemeinschaftsfest in Dörpe, den Auftritt beim Schützenverein Coppenbrügge, an die Umzüge in Hannover, bei den Feuerwehren in Herkensen und Coppenbrügge und beim Ostereierumzug der Dewezet in Hameln. „Ein besonderer Dank geht an die Dörper Einwohner, die uns bei allen Auftritten unterstützen und uns mit Geld- und Sachspenden erfreuen.“

Dirigent Olaf Rose bedankte sich bei allen Musikern: „Da die Übungsbeteiligung super ist, kann ich mir ein kurzfristiges Burgkonzert in Coppenbrügge gut vorstellen.

Patricia Fiedler vom Festausschuss berichtete von der Winterwanderung mit Spielen ohne Grenzen, von der Erkundung des Bergmannsweges, erinnerte an die fünf „Sommerlochpartys“ und das Weihnachtskonzert in Dörpe.

In diesem Jahr ist eine Wintergartenparty geplant, eine Frühlingswanderung und eine Sommernachtsparty in Dehmke.

Neben dem bereits erwähnten Burgkonzert und neben etlichen Platzkonzerten, wird der Musikzug an vielen Ständchen und Umzügen in Hannover, Diedersen, Lauenstein und Marienau auftreten. Highlight soll natürlich wieder das am letzten Septemberwochenende stattfindende Oktoberfest in Dörpe werden. Die bayerische Band „Waidler Express“ hat ihre Teilnahme bereits zugesagt.

Im Vordergrund steht zudem die Nachwuchswerbung und die anstehende Jugendausbildung im Sommer. „Besonders freuen wir uns natürlich auch auf unsere ,Neuen‘ Yvonne Stiller, Dörte und Wilfried Schöne.“ Ortsbrandmeister Niels Krückberg und sein Vertreter Jens Torsten Silex dankten dem Musikzug für die gute Arbeit. Übungsbetrieb ist immer donnerstags von 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr im Feuerwehrhaus Dörpe. Jeder ist herzlich willkommen.

 
Zurück
 
 
 
 
 
Zurück
 
 
  top