25.09.2018 - 15:30 Uhr
  ·   Die Löschkids unterwegs bei der Feuerwehr Diedersen (14.09.2018)    ·   Übernachtung und Zoobesuch der Jugendfeuerwehr Bisperode (15.09.2018)    ·   Abnahme Leistungsspange in Bodenwerder (08.09.2018)  
 
JHV JF Dörpe/Marienau
 
Datum: 10.02.2018 | 19:00
Einsatzart:Versammlungen / Sitzungen
Einsatzort:Marienau - Dorfgemeinschaftshaus
Ortswehr(en):JF Dörpe/Marienau
 
 

(drucken)
 
(10 Fotos)
 
(Karte)
 
(2000 Klicks)
 
(Facebook)
 

Michael Bolte - Gemeindepressewart:
Nicht in Lauerstellung verharren sondern aktiv werden verspricht Erfolg. Davon ließen sich die Teilnehmer der Jahreshauptversammlung der Gemeinschafts-Jugendfeuerwehr Dörpe-Marienau berichten. Eine unter Leitung von Jugendfeuerwehrwartin Lara Stahlschmidt, ihrem Stellvertreter Sören Lemke und den bis dahin sieben Mitgliedern der Jugendabteilung gut vorbereitete Werbeaktion hat zu sage und schreibe sieben Neuzugängen beim Feuerwehrnachwuchs geführt.
Zum Jahreswechsel gehören dem Zusammenschluss der Jugendabteilungen der Ortsfeuerwehren von Dörpe und Marienau sechs Mädchen und acht Jungen an. Davon kommen vier Jugendliche aus Dörpe und zehn Jugendliche aus Marienau.
Zu Beginn des vergangenen Jahres standen Übungen für die bevorstehenden Wettbewerbe auf dem Dienstplan. Beim Gemeindewettbewerb sprang dann ein ausbaufähiger zehnter Platz und bei den Kreiswettbewerben in Hessisch Oldendorf ein, nach eigenen Aussagen, guter 35. Platz heraus. Bei weiteren Diensten standen unter anderem Übungen im Digitalfunk, „Erste Hilfe“, Knoten und Stiche, Gliederung einer Ortsfeuerwehr und eine Nassübung in Coppenbrügge auf dem Plan.
Beim Kreiszeltlager in Afferde konnte die Jugendfeuerwehr Dörpe-Marienau mit kreativen Bastelein zum Motto „Harry Potter“ ihren ersten Platz, den sie schon beim Zeltlager in Oldendorf belegten, verteidigen.
Feuerwehrtechnisches Wissen war gefordert bei der Abnahme der Jugendflammen im November letzten Jahres in Marienau. Prüfung bestanden oder nicht? Mit Spannung erwarteten die Teilnehmer an der Abnahme der Jugendflamme auf die Antwort. Die Spannung löste dann Gemeindejugendfeuerwehrwart Andreas Peukert. Er verlieh Tassja und Tabea Burska die Jugendflamme 1 und Lasse Altschwager, Leon Anderka, Felix Bruns und Johannes Thinius die Jugendflamme 2.
Und noch einer konnte sich freuen der mittlerweile in die Einsatzabteilung der Ortsfeuerwehr Marienau übergetreten ist. Jan Stoffregen erhielt die Jugendflamme 3 vom Kreisjugendfeuerwehrwart Thomas Kurbgeweit verliehen.

 
Zurück
 
 
 
Zurück
 
 
  top