17.01.2018 - 11:58 Uhr
  ·   JHV JF Diedersen (12.01.2018)    ·   JHV JF Bisperode (15.12.2017)    ·   JHV JF Bessingen 2017 (08.12.2017)  
 
JHV JF und FF Behrensen
 
Datum: 06.01.2017 | 19:00
Einsatzart:Versammlungen / Sitzungen
Einsatzort:Behrensen - Dorfgemeinschaftshaus
Ortswehr(en):FF Behrensen JF Behrensen
 
 

(drucken)
 
(23 Fotos)
 
(Karte)
 
(1612 Klicks)
 
(Facebook)
 

Michael Bolte - Gemeindepressewart:
Ortsbrandmeister Detlev Fuhrmann eröffnete die gemeinsam durchgeführten Jahreshauptversammlungen der Freiwilligen Feuerwehr und der Jugendfeuerwehr Behrensen seinen Jahresbericht mit den für ihn positiven Ereignissen des vergangenen Jahres. Mit Marvin Schönfeld konnte ein neues aktives Mitglied gewonnen werden. Für die Einsatzabteilung gab es mit sechzehn Jacken und fünfzehn Hosen die längst fällig gewordene neue Einsatzbekleidung. Hierbei hat der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Behrensen die Kosten für elf Einsatzhosen übernommen. Überzeugungsarbeit und Beharrlichkeit leistete Ortsbrandmeister Fuhrmann bei der Beschaffung der neuen Einsatzjacken. Die Einsatzjacken sind so ausgeführt, dass Einsatzkräfte die sich bei einem Einsatz im Verkehrsraum bewegen müssen, vom Tragen einer zusätzlichen Warnweste befreit sind. So kann zukünftig auf die Beschaffung von Warnwesten, die im Übrigen schnell verschlissen und meist in nicht ausreichender Anzahl vorhanden sind, verzichtet werden.
Für eine Feuerwehr mit Grundausstattung erfüllt die Ortsfeuerwehr Behrensen zwar die Mindestanforderung mit ihren aktuell dreiundzwanzig Aktiven, dennoch wird Ortsbrandmeister Fuhrmann im Frühjahr eine intensive Mitgliederwerbung durchführen.
Als Motivation für diese Maßnahme nannte Fuhrmann eine gegebenenfalls nicht ausreichende Verfügbarkeit von Aktiven im Einsatz aus beruflichen und gesundheitlichen Gründen.
Zu Einsätzen rückten die Einsatzkräfte in 2016 fünfmal aus. Dazu gehörten jeweils zwei Brand- und Hilfeleistungseinsätze sowie eine Alarmübung. Bei einer Funk- und Fahrübung und der Teilnahme an zwei Übungen der Kreisfeuerwehrbereitschaft Ost konnten die Kräfte der Einsatzabteilung Erlerntes anwenden, verfestigen und sich weitergebilden. Erfolgreiche Abschlüsse bei Lehrgängen haben erreicht Daniel Kuppinger als Maschinist, Andreas Beinling als Sprechfunker und Björn Meyer ließ sich zum Truppführer ausbilden.
Der Seniorenbeauftragte Werner Bugdrowitz gab im Rahmen seines Berichtes über die Aktivitäten der Kameraden der Altersabteilung sein Ausscheiden als Seniorenbeauftragter der Ortsfeuerwehr Behrensen bekannt. Seine Funktion als Gemeinde-Seniorenbeauftragter bekleidet er weiterhin. Das sich Bugdrowitz nicht erneut zur Wahl des Seniorenbeauftrgten der FF Behrensen stellte, fiel ihm um so leichter, da mit dem Ehrenortsbrandmeister von Behrensen, Willi Rose, ein hervorragender Nachfolger für das Amt des Seniorenbeauftragten gefunden werden konnte. Willi Rose wurde auf der Versammlung gewählt und auch gleich von Ortsbrandmeister Fuhrmann zum Seniorenbeauftragten ernannt. Weiterhin ernannte Fuhrmann den Kameraden Andreas Beinling zum neuen Gerätewart.
Die Kameraden Daniel Kuppinger und Björn Meyer beförderte er zu Oberfeuerwehrmännern.
Besonders bedankte sich Ortsbrandmeister Fuhrmann bei Lotte Maxam und Rolf Nießer für ihre Unterstützung bei verschiedenen Veranstaltungen der Freiwilligen Feuerwehr Behrensen.
Der Jugendfeuerwehr Behrensen, unter Führung von Jugendfeuerwehrwart Björn Meyer, gehören zur Zeit sechs Mädchen und ein Junge an. Neben viel Spaß bei Unternehmungen wie Schwimmen, Bowlen, einem Kubb-Turnier, klettern im Hochseilgarten in Grömitz während des Pfingstzeltlagers und vieles mehr, hatten die Jugendlichen auch Übungsabende für Wettbewerbe durchzustehen. Der Lohn für ihre Mühe stellte sich dann auch mit dem dritten Platz bei den Gemeindejugendfeuerwehrwettbewerben in Marienau ein. Bei den Kreisjugendfeuerwehrwettbewerben in Bad Münder belegten sie den zehnten Platz unter insgesamt 46 teilnehmenden Wettbewerbsgruppen.
Auf der JHV der Jugendfeuerwehr Behrensen wählten die Jugendlichen Tamina Jurkat zur Schriftführerin, Milena Stober zur Jugendsprecherin und Laura Beinling zu ihrer Stellvertreterin.
Eine erfreuliche Ankündigung gab es für die Jugendlichen auf der Jahreshauptversammlung auch noch. Der Föderverein wird die hälftigen Kosten für die im diesem Jahr stattfindende Jugendfahrt übernehmen.
Der stellvertretende Gemeindejugendfeuerwehrwart Jörg Bertram bedankte sich bei Jugendfeuerwehrwart Björn Meyer für seine gute Jugendarbeit und bescheinigte ihm, dass sein Engagement beim Jugendforum eine Belebung darstelle. Zum Schluß seiner Grußworte verlieh Bertram die Jugendflamme 2 an Merle Friedrich.
Der Kreisjugendfeuerwehrwart Thomas Kurbgeweit bezeugte den Jugendlichen noch einmal seine Freude über deren gute Platzierungen bei den Wettbewerben. In Behrensen soll auch weiterhin Werbung für die Jugendabteilung betrieben werden, damit die Jugendfeuerwehr Behrensen für Wettbewerbe zukünftig nicht mehr auf Mitstreiter anderer Jugendfeuerwehren der Gemeinde zurückgreifen müsse. Denn zu einer Wettbewerbsgruppe gehören nun mal neun Jugendliche. Auch wenn der im vergangenen Dezember angebotene Schnuppertag nicht den gewünschten Erfolg gebracht habe, sollte die Begeisterung Behrensener Jugendlicher für die Jugendfeuerwehr, mit ihren vielfältigen Angeboten der Freizeitgestaltung, vorangetrieben werden.
Der stellvertretenden Gemeindebrandmeisters Hagen Bruns hatte an diesem Abend auch noch die etwas später beginnende Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Bäntorf wahrzunehmen. Bei seiner aus diesem Grunde kurzen Begrüßung gleich nach Eröffnung der JHV im Behrensener Dorfgemeinschaftshaus kündigte er an, dass der Schwerpunkt für die Feuerwehr der Gemeinde Coppenbrügge in 2017 den Bereich des Trinkwasserschutzes betreffen werde.
Bei seinen Grußworten appelierte der stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses für Feuerschutz, öffentliche Sicherheit und Ordnung der Gemeinde Coppenbrügge, Klaus Egly, an die anwesenden Feuerwehrangehörigen ihre Einsatzmittel aufgrund der angespannten Haushaltslage der Gemeinde Coppenbrügge schonend zu behandeln, um dadurch Kosten einzusparen.
Die stellvertretende Bürgermeisterin der Gemeinde Coppenbrügge, Taina Paulmann, dankte den aktiven Mitgliedern der Ortsfeuerwehr Behrensen für die erbrachte Leistungen zum Wohle ihrer Mitbürger und vergass dabei nicht, auch den Familien der Feuerwehrmitglieder zu danken, die hinter dem Engagement der Freiwilligen stehen. Abschließend zitierte Taina Paulmann passend den Schriftsteller Erich Kästner: „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.“

 
Zurück
 
 
 
 
 
 
Zurück
 
 
  top