13.12.2018 - 14:26 Uhr
  ·   JHV JF Bessingen 2018 (07.12.2018)    ·   Abschlusssitzung der Gemeindejugendfeuerwehr (29.11.2018)    ·   Abnahme der Jugendflamme 3 in Hameln (17.11.2018)  
 
JHV JF Bisperode
 
Datum: 16.12.2016 | 18:00 bis 21:00
Einsatzart:Versammlungen / Sitzungen
Einsatzort:Bisperode - Wilhelm-Eppers-Halle
Kräfte:1/44
Ortswehr(en):JF Bisperode
 
 

(drucken)
 
(41 Fotos)
 
(Karte)
 
(3071 Klicks)
 
(Facebook)
 

Michael Bolte - Gemeindepressewart:
Die Jugendabteilung der Ortsfeuerwehr Bisperode ist aktuell die mitgliederstärkste Jugendfeuerwehr der Gemeinde Coppenbrügge. Bei einem Austritt, dem Übertritt von Michelle Pilz in die Einsatzabteilung und fünf Neuzugängen mit Jona Terese Helene Kühn, Amélie Eickstädt, Lucy-Marie Schunke, Jacobe Selzer und Andreas Wiedemann ist die JF Bisperode fünfundzwanzig Mitglieder stark. Mit fünfzehn Mädchen und zehn Jungen gehören die von Jugendfeuerwehrwart Daniel Giffhorn geführten Jugendlichen auch der zweitstärksten Jugendabteilung der Freiwilligen Feuerwehren des Landkreises Hameln-Pyrmont an. Mit dieser Tatsache beeindruckte Kreisjugendfeuerwehrwart Thomas Kurbgeweit bei seinen Grußworten die anwesenden Jugendlichen, Eltern und Vertreter von Politik und Verwaltung auf der Jahreshauptversammlung der JF Bisperode.
Die stellvertretende Gemeindebürgermeisterin Karin Dröge bescheinigte den Verantwortlichen der JF Bisperode eine hervorragende Jugendarbeit und mit dieser Mitgliederstärke einen starken Unterbau für die Einsatzabteilung. Als Dankeschön für das Geleistete bekamen die Jugendlichen von Karin Dröge und dem Vorsitzenden des Ausschuss für Feuerschutz, öffentliche Sicherheit und Ordnung, Cord Bormann, eine Einladung zum Eisessen im nächsten Sommer.
Sechzig mal trafen sich die Jugendlichen in 2016 und leisteten dabei 4809,5 Dienststunden. Davon wurden 1318,5 Stunden für den feuerwehrtechnichen Dienst, 3040 Stunden für Fahrten und Jugendlager und 451 Stunden für die Jugendarbeit aufgewendet.
Als das Highlight des Jahres bezeichneten die Jugendlichen der JF Bisperode das „Berufsfeuerwehrwochenende“ für sich. Hierbei mussten die Jugendlichen ihr feuerwehrtechnisches Wissen bei verschiedenen Einsätzen bei einer über ein ganzes Wochenende andauernden Übung praktisch anwenden. Dazu gehörten zum Beispiel Personensuche in einem Waldgebiet, Hilfeleistung bei einem Verkehrsunfall und Brandbekämpfung. Die Zeit zwischen den Einsätzen füllten eine Nachtwanderung, ein Lagerfeuer oder auch Unterrichtseinheiten zu Themen wie: Umgang mit den brennenden Stoffen der verschiedenen Brandklassen, Erklärung im Umgang mit einer Wärmebildkamera oder Absichern der Einsatzstelle bei einem Verkehrsunfall.
Im Namen aller Jugendlichen bedankte sich Lea-Maxin Hohnroth zum Ende ihres Jahresberichtes 2016 bei Eltern, Betreuern, Jugendfeuerwehrwart Daniel Giffhorn und seinem Stellvertreter Carsten Mundhenk für die tatkräftige Unterstützung und damit ein tolles, erfolgreiches Jahr für die Jugendlichen der JF Bisperode.
Beim Tagesordnungspunkt Wahlen konnten sich Celin Thielke als Jugendsprecherin und als Stellvertreterin Lea-Maxin Hohnroth durchsetzen. Zur Schriftführerin wurde Rebecca Danz, zur Stellvertreterin Lea-Maxin Hohnroth gewählt und Kassenwart Dominik Fredebold und Stellvertreter Sebastian Fredebold erfuhren eine Wiederwahl.
Zum ersten Einsatz als Gemeindejugendfeuerwehrwart kam Andreas Peukert bei der Verleihung der Jugendflamme 1 und 2. auf der Jahreshauptversammlung. Die Jugendflamme 1 verlieh er Jona Therese Helene Kühn und Kim Pfleger. Über die Verleihung der Jugendflamme 2 freuten sich Rebecca Danz, Lea-Maxin Hohnroth, Maksymilian Durkalec, Tom Schütte und Luca Wedekind. Die Jugendflamme 3 verlieh Kreisjugendfeuerwehrwart Thomas Kurbgeweit an Michelle Pilz und Dominik Fredebold.
Überraschen konnte der Vorsitzende des Vereins zur Förderung des Feuerlöschwesens und Feuerwehrmusikzuges im Ortsteil Bisperode e.V., Horst Behrens, die Anwesende gegen Ende der Jahreshauptversammlung noch einmal mit seiner Zusage einer Zuwendung von Zweitausend Euro an die Jugendfeuerwehr Bisperode vom Förderverein.
Bevor Jugendfeuerwehrwart Daniel Giffhorn die Jahreshauptversammlung mit dem Dank für das Engagement aller Beteiligten schloss, erhielten Celine Thielke für die meisten geleisteten Dienstunden gefolgt von Dominik Fredebold, Lea-Maxin Hohnroth, Michelle Pilz und Maksymilian Durkalec noch eine Anerkennung in Form eines Präsentes aus den Händen von Stellvertreter Carsten Mundhenk.

 
Zurück
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Zurück
 
 
  top