23.07.2018 - 19:15 Uhr
  ·   35 Jahre Jugendfeuerwehr Bisperode (23.06.2018)    ·   Landeszeltlager 2018 | 8. Tag und Abbau (07.07.2018)    ·   Landeszeltlager 2018 | 7. Tag (06.07.2018)  
 
JHV FF und JF Coppenbrügge
 
Datum: 30.01.2016 | 19:00
Einsatzart:Versammlungen / Sitzungen
Einsatzort:Coppenbrügge - Feuerwehrhaus
Ortswehr(en):FF Coppenbrügge JF Coppenbrügge
 
 

(drucken)
 
(32 Fotos)
 
(Karte)
 
(4934 Klicks)
 
(Facebook)
 

Michael Bolte - Gemeindepressewart:
Die gemeinsame Jahreshauptversammlung von Aktiven und Jugendabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Coppenbrügge lockte viele Gäste in die Fahrzeughalle der Stützpunktfeuerwehr. Ortsbrandmeister Andreas Korth konnte als Gäste unter anderen Bürgermeister Hans-Ulrich Peschka, Ortsbürgermeisterin Karin Dröge, den Feuerschutzausschussvorsitzenden Thorsten Kellner und den stellvertretende Kreisbrandmeister Frank Müller begrüßen. Auch eine Abordnung des Schützenvereins Coppenbrügge zeigte mit ihrer Anwesenheit Interesse an den Aktivitäten ihrer Ortsfeuerwehr im vergangenen Jahr.
Bevor Ortsbrandmeister Andras Korth seinen Jahresbericht 2015 präsentieren konnte, berichtete Jugenfeuerwehrwartin Tamara Kasten über den Jahresablauf der Jugendabteilung. Die fünfzehn Mitglieder, fünf Mädchen und zehn Jungen, zählende Jugendfeuerwehr Coppenbrügge leistete im letzten Jahr insgesamt 3789,5 Dienststunden. Bei einem Dienst konnte der Feuerwehrnachwuchs das Retten einer hilflosen Person von einem Hochsitz unter Zurhilfenahme eines Leiterhebels üben. Mit der befreundeten Jugendfeuerwehr Afferde wurden zwei Übungen gefahren, wovon die Jugendlichen eine Einsatzübung an der Biogasanlage Woltmühle durchführten. Neben dem feuerwehrtechnischen Diensten traten die Jugendlichen auch zu nicht feuerwehrspezifischen Einsätzen an. So zum Beispiel traten sie zu einer Müllbeseitigung im Hamelner Hafen in Aktion, was sogar das Interesse der Medien weckte und im Fernsehen übertragen wurde. Nach dem Jahresbericht von Tamara Kasten verlieh Gemeindejugendfeuerwehrwart Cord Pieper die Jugendflamme 1 an Mia-Sophie Habenicht und Michel Dolle von der Jugendfeuerwehr Coppenbrügge.
Siebenunddreißig mal besetzten Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Coppenbrügge im letzten Jahr ihre Einsatzfahrzeuge nach Alarmierung durch die Kooperative Regionalleitstelle Weserbergland. Gerufen wurden die Aktiven zu zehn Brandeinsätzen, 21 Hilfeleistungen, zwei Alarmübungen und vier Blinde Alarme gehörten auch dazu. Mit den Neuaufnahmen Michael ter Veen, Lucas und Marcel Blawat, Imre Dithmar und Florian Wahlers zählt die Einsatzabteilung aktuell 37 Mitglieder. Weiterhin gehören 21 Senioren der Altersabteilung und 179 Förderer zur Ortsfeuerwehr Coppenbrügge. Die 2794 geleisteten Dienststunden wendeten die Aktiven neben ihren Einsätzen u.a. für Zug- und Bereitschaftsübungen, die Standortausbildung und Lehrgänge auf.
Den Teil 1 der Truppmannausbildung absolvierte Kevin Göhrling erfolgreich. Die Truppführerausbildung haben Andre Kasten und Thorben Kurbgeweit an der NABK in Celle ebenso erfolgreich abgeschlossen. Jan-Erik Queren nahm an einem Workshop „Einsatz der Wärmebildkamera“ teil.
Nach 26 Jahren in der Funktion als Gruppenführer in der Freiwilligen Feuerwehr Coppenbrügge verabschiedete Ortsbrandmeister Korth seinen Kameraden Thomas Dolle aus dem Ortskommando. Zum neuen Gruppenführer ernannte Korth Jan-Erik Queren und zu dessen Stellvertreter Frank Seidensticker. Auf der Jahreshauptversammlung nahm Jan-Erik Queren die Gelegenheit war, seinem Vorgänger Dolle für seine hervorragende Führung der 1. Gruppe während seiner Amtszeit zu danken und überreichte dem sichtlich erfreuten Thomas Dolle eine kleine Aufmerksamkeit für seine Verdienste.
Bei den durchgeführten Kommandowahlen herrschte für alle zu wählende Funktionen Einstimmigkeit. So führen Schriftführer Burkhard Korth, Sicherheitsbeauftragter und Atemschutzgerätewart Matthias Schaffer, die Gerätewarte Thomas Kurbgeweit und Andreas Metzdorf ihre Ämter für weitere drei Jahre fort. Neu zum Gerätewart gewählt wurde Mirco Limburg.
Ortsbrandmeister Korth beförderte Kevin Görling zum Feuerwehrmann und Andre Kasten und Thorben Kurbgeweit erhielten den Dienstgrad Hauptfeuerwehrmann.
Bürgermeister Hans-Ulrich Peschka bestärkte bei seinen Grußworten das Bekenntnis von Verwaltung und Politik zur Feuerwehr. Gemeindebrandmeister Walter Schnüll berichtete von gleichbleibenden Mitgliederzahlen aller zur Feuerwehr gehörenden Abteilungen in der Gemeinde Coppenbrügge innerhalb der letzten sechs Jahre. Für die Gemeinde Coppenbrügge widerspricht diese Entwicklung erfreulicherweise zwar dem vielzitierten demografischen Wandel, aber dennoch darf man nicht nachlassen den Unterbau für eine Feuerwehr, die Kinder- und Jugendabteilung, attraktiv zu gestalten und bei Kindern und Jugendlichen intensiv Begeisterung für die Feuerwehr zu wecken.
Zum Abschluß der Jahreshauptversammlung ehrte der stellvertretende Kreisbrandmeister Frank Müller die Kameraden Wolf-Dieter Tesch für 50 Jahre und Karl-Heiz Möhring für 60 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr.

 
Zurück
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Zurück
 
 
  top