19.08.2018 - 07:53 Uhr
  ·   35 Jahre Jugendfeuerwehr Bisperode (23.06.2018)    ·   Landeszeltlager 2018 | 8. Tag und Abbau (07.07.2018)    ·   Landeszeltlager 2018 | 7. Tag (06.07.2018)  
 
JHV JF Dörpe/Marienau und FF Dörpe
 
Datum: 24.01.2015 | 19:00
Einsatzart:Versammlungen / Sitzungen
Einsatzort:Feuerwehrhaus Dörpe
Ortswehr(en):FF Dörpe JF Dörpe/Marienau
 
 

(drucken)
 
(2 Fotos)
 
(Karte)
 
(4844 Klicks)
 
(Facebook)
 

Dewezet (Wir von hier 12.02.2015):
Feier im Juni
Feuerwehr Dörpe plant dreitägige Sause


Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Dörpe begrüßte mit flotten Klängen die Mitglieder zur Jahreshauptversammlung. „Im vergangenen Jahr hat unsere Wehr 5724 Dienststunden geleistet“, bilanzierte Ortsbrandmeister Bernd Geißler. Bekämpft wurde ein Spänebunker-Brand und der Rauch aus einem Pelletofen. Die Kameraden entfernten einen Ölfilm im Gelbbach. Auch die Sammlung für die Kriegsgräberfürsorge gehört zu den Aktivitäten. Ebenso wie das Grünkohlessen, die Busfahrt und die Wanderung der Altersabteilung.

Jörg Bertram, der stellvertretende Gemeindejugendwart, hatte für Jan Stoffregen und Johannes Thinius, Mitglieder der Jugendfeuerwehr Dörpe/Marienau, die Abzeichen der ersten Jugendflamme mitgebracht. Gewählt wurde Sören Lemke zum Jugendfeuerwehrwart, Stefanie Stoffregen zur stellvertretenden Jugendwartin, Beatrice Gerke zur Jugendsprecherin und Tjark Burka zum stellvertretenden Jugendsprecher. Entlassen aus der Jugendwehr wurde aus „Altersgründen“ Lara Stahlschmidt. Der Ortsbrandmeister ernannte Kimberly Zerrfuchs zur Kassenwartin des Musikzugs und Laura Titz zur Kassenwartin der Feuerwehr. Für das Engagement in der Wehr und im Musikzeug bedankten sich Gemeindebrandmeister Walter Schnüll, Gemeindebürgermeister Hans-Ulrich Peschka und Ortsbürgermeisterin Karin Dröge.

Im Juni feiert die Feuerwehr Dörpe ihr 90-jähriges Bestehen. Am Freitag, 26. Juni, findet ein Kommers statt und anschließend eine Disco. Am Samstag, 27. Juni, ist Katerfrühstück, an das sich der Umzug der Vereine anschließt. „Abends findet ein großer Ball statt“, betonte Geißler. Zur Krönung der Feierlichkeiten soll am Sonntag, 28. Juni, ein großer Festumzug stattfinden. „Wir hoffen auf rege Beteiligung“, appellierte der Ortsbrandmeister.

 
Zurück
 
Zurück
 
 
  top