19.01.2018 - 04:36 Uhr
  ·   JHV JF Diedersen (12.01.2018)    ·   JHV JF Bisperode (15.12.2017)    ·   JHV JF Bessingen 2017 (08.12.2017)  
 
JHV JF Coppenbrügge und FF Coppenbrügge
 
Datum: 26.01.2013 | 19:00
Einsatzart:Versammlungen / Sitzungen
Einsatzort:Coppenbrügge - Feuerwehrhaus
Ortswehr(en):FF Coppenbrügge JF Coppenbrügge
 
 

(drucken)
 
(2 Fotos)
 
(Karte)
 
(5755 Klicks)
 
(Facebook)
 

Dewezet (31.01.2013):
Hagen Bruns: „Ohne Coppenbrügge läuft hier gar nichts“
Gemeindefeuerwehr lobt die gute Kinder- und Jugendarbeit und die vorbildliche Arbeit der Einsatzkräfte / Dank an Helga Klose


Über ein Feuerwehrjahr mit 46 Einsätzen berichtete der Ortsbrandmeister Andreas Korth von der Feuerwehr Coppenbrügge in der Jahreshauptversammlung. Zehn Brandeinsätze, 22 Hilfeleistungseinsätze und 14 blinde Alarme wurden bei den sechs Frauen und 37 Männern der Einsatzabteilung notiert.
„Das sind zwar 32,5 Prozent mehr gegenüber dem Vorjahr, aber dabei wurde insgesamt ein Drittel weniger an Zeit zur Abarbeitung gebraucht“, meinte Korth. Mit Stolz wurde in der Versammlung auf die vier Mädchen und neun Jungen in der Jugendfeuerwehr verwiesen sowie auf die Kinderfeuerwehr mit sieben Mädchen und vier Jungen. Florian Uthenwiede wurde zum Jugendfeuerwehrmitglied des Jahres 2012 für die beste Dienstbeteiligung ernannt.
Sieben Jugendmitglieder erhielten für ihre Leistungen die Jugendflamme eins und drei Mitglieder die Jugendflamme zwei durch Kreisjugendfeuerwehrwart Thomas Kurbgeweit überreicht. Er lobte die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen und stellte fest: „Das waren hier 3844 Stunden, und die fanden für die Jugendlichen und Kinder nicht in der Bushaltestelle statt. Hier wurde vorbildliche Arbeit im sozialen Bereich für die Kinder untereinander und die Gemeinschaft geleistet.“ Der stellvertretende Kreisbrandmeister Frank Müller lobte ebenfalls die Jugendarbeit und die Leistung der Einsatzkräfte der Feuerwehr Coppenbrügge. Dieses Lob griff auch Hagen Bruns von dem Gemeindefeuerwehrkommando auf: „Coppenbrügge ist die wichtigste Feuerwehr bei uns. Sie hat fast alles infiltriert (Aufgaben im Gemeindegebiet) und ich kann sagen: Ohne Coppenbrügge läuft nichts.“
Kristine Holzapfel und Katharina ter Veen wurden von Ortsbrandmeister Korth zu Oberfeuerwehrfrauen befördert, Thomas Dithmar von Bruns zum Löschmeister. Frank Müller ehrte Ingo Asche und Matthias Schaffer mit dem niedersächsischen Ehrenzeichen für 25 Jahre aktiven Dienst sowie Harry Bippus für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr. Mit der Vergabe des Ehrentellers der Gemeindefeuerwehr Coppenbrügge für ihre treuen Dienste und Pflege des Feuerwehrhauses über 50 Jahre lang wurde Helga Klose unter großem Applaus der Anwesenden von Hagen Bruns geehrt.

 
Zurück
 
Zurück
 
 
  top