17.01.2018 - 11:56 Uhr
  ·   JHV JF Diedersen (12.01.2018)    ·   JHV JF Bisperode (15.12.2017)    ·   JHV JF Bessingen 2017 (08.12.2017)  
 
JHV JF Behrensen und FF Behrensen
 
Datum: 04.01.2013 | 19:00
Einsatzart:Versammlungen / Sitzungen
Einsatzort:Behrensen - Dorfgemeinschaftshaus
Ortswehr(en):FF Behrensen JF Behrensen
 
 

(drucken)
 
(10 Fotos)
 
(Karte)
 
(6032 Klicks)
 
(Facebook)
 

Dewezet (24.01.2013):
Sie ernten die Früchte der guten Jugendarbeit
Dank an Dietmar Schulz / Werner Bugdrowitz ist Seniorenbeauftragter / Willi Rose zum Ehrenortsbrandmeister ernannt


Die Einladung zur Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Behrensen stieß bei Eltern, Repräsentanten der Gemeinde Coppenbrügge und den Senioren der Altersabteilung auf großes Interesse. Das Dorfgemeinschaftshaus in Behrensen war bis auf den letzten Sitzplatz besetzt, als die Aktiven gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr einen Rückblick auf das abgelaufene Jahr gaben.
Den Anfang machte Jugendsprecher Sebastian Schenkel von der Jugendfeuerwehr Behrensen. Gleich zu Beginn seines Berichtes trumpfte er mit einer erfreulichen Nachricht auf. Der Feuerwehrnachwuchs zählt mit den fünf Neuzugängen Tamina Jurkat, Laura Beinling, Pascal Schaper, Maurice Zierfuß und Cedric-Ryan Chuchra aktuell zwölf Mitglieder. Sichtliche Freude über diese Entwicklung stand den Anwesenden ins Gesicht geschrieben. Diese positive Entwicklung, entgegen des allgemeinen Trends, ist letztendlich der guten Jugendarbeit des ehemaligen Jugendfeuerwehrwartes und jetzigen Ortsbrandmeisters Detlev Fuhrmann und seiner Nachfolgerin Lena Fuhrmann zu verdanken. Die Früchte der guten Arbeit konnten die Jugendlichen schon ernten. So belegten die jungen Feuerwehrleute bei den letzten Gemeinde- und Kreisjugendwettbewerben, nach schweißtreibenden Vorbereitungen, den ersten bzw. dritten Platz. Fortgeführt hat sich der Erfolg in der Jugendfeuerwehr Behrensen durch die Teilnahme von Sebastian Schenkel und Daniel Kuppinger an der Leistungsspange und der Jugendflamme 3.

Aber auch der Spaß kam nicht zu kurz. So konnten sich die Jugendlichen bei einem Zeltlager, einem Seifenkistenrennen und einer Dorfrallye austoben. Etwas über die stabile Seitenlage und das Anlegen eines Druckverbandes lernten die Jugendlichen im Rahmen eines Dienstes beim DRK in Marienau.
Mit der Wahl von Sebastian Schenkel zum Jugendsprecher, Daniel Kuppinger zu seinem Stellvertreter und Yanek Hecht zum Schriftführer schloss die Jugendfeuerwehr Behrensen ihren Teil der Jahreshauptversammlung ab. Ortsbrandmeister Detlev Fuhrmann dankte Jugendwartin Lena Fuhrmann und ihrem Stellvertreter Andreas Beinling für die erfolgreiche Führung der Jugendfeuerwehr, bevor er mit seinem Rückblick begann.
Zu Beginn seines Berichtes erinnerte Ortsbrandmeister Detlev Fuhrmann an die insgesamt sechs Hilfeleistungseinsätze, zu denen die Ortswehr Behrensen alarmiert wurde. Dazu gehörte eine Personensuche, und ein Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person. Weiterbildung stand bei den Brandschützern hoch im Kurs. So nahmen Sebastian Schenkel an der Ausbildung zum Truppmann 1, Lena Fuhrmann, Andreas Beinling und Christoph Banke an der Truppmann-2-Ausbildung teil. Benjamin Böttner absolvierte mit Erfolg den Gruppenführer 1- und 2-Lehrgang und einen Workshop Notfalltraining. Auch eine Funk- und Fahrübung, zwei Zugübungen sowie „Erste-Hilfe“ standen auf dem Dienstplan der Aktiven. Bevor Ortsbrandmeister Fuhrmann zum Tagesordnungspunkt Beförderungen und Ehrungen überging, wählten die anwesenden Alterskameraden den ehemaligen Gemeindebrandmeister Werner Bugdrowitz zu ihrem Seniorenbeauftragten. Sodann freuten sich über ihre Beförderungen zum Feuerwehrmann Christoph Banke und Sebastian Schenkel. Gemeindebrandmeister Walter Schnüll beförderte den stellvertretenden Ortsbrandmeister Benjamin Böttner zum Löschmeister. Eine ganz besondere Ehrung war auch noch zu vorzunehmen. Bürgermeister Hans-Ulrich Peschka ernannte den ehemaligen Ortsbrandmeister Wilhelm (Willi) Rose zum Ehrenortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Behrensen.

Dem Mitbegründer der Jugendfeuerwehr Behrensen, Dietmar Schulz, dankte Ortsbrandmeister Fuhrmann für seine 38 Jahre Dienst bei den Aktiven und übergab ihn an die Seniorenabteilung.

 
Zurück
 
 
 
Zurück
 
 
  top